Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 01-2017, Seite 5  
M. Philipp

Bedeutung einer strukturierten Aktenanalyse für die Begutachtung

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Der sozialgerichtliche Rentengutachter sieht sich meistens mit umfangreichen Akten konfrontiert, in welchen in der Regel mehrere Vorgutachten und eine Vielzahl von ärztlichen Befundberichten enthalten sind. Statt einer oft anzutreffenden sinnlosen Befüllung von Gutachtenseiten mit exzerpierten, aber nicht in die Bewertung einbezogenen Akteninhalten, wird in dieser Arbeit eine zwar zeitaufwendige, aber für die argumentative Begründung von Befunden, Diagnosen und Leistungsbeurteilungen wertvolle Methode der strukturalen Aktenanalyse vorgeschlagen, welche es ermöglicht, die vorliegenden Akteninhalte im Detail für die eigene Argumentation, insbesondere aber für die in psychiatrischen Gutachten meist notwendige Konsistenzprüfung, sinnvoll zu nutzen.

Stichworte: Psychiatrische Rentenbegutachtung – Aktenanalyse – Konsistenzprüfung

Anschrift des Verfassers:
Prof. Dr. med. Michael Philipp, M.A.
Ltd. Medizinaldirektor i.R.
Ehem. Ärztlicher Direktor,
Bezirkskrankenhaus Landshut
Ziegelstraße 27
10117 Berlin

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Akteninhalt (83%)Gutachtenseite (68%)Rentengutachter (67%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.