Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 06-2013, Seite 222  
St. Springer

Begutachtungsrelevante psychologische, psychosomatische und psychiatrische Aspekte bei Essstörungen mit der Folge einer Adipositas im Kindes- und Jugendalter

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Der Krankheitswert der Adipositas wird im Kindes- und Jugendalter auch über die psychosoziale Beeinträchtigung definiert. Daher müssen bei der Begutachtung mögliche psychische Auffälligkeiten, psychosomatisch beeinflusste Krankheitsbilder und psychiatrische Erkrankungen stets berücksichtigt werden. Die Teilhabe und die erfolgreiche schulische und berufliche Integration der betroffenen Kinder und Jugendlichen sind oft erheblich gefährdet. Die Komorbidität somatischer und psychiatrischer Erkrankungen wird bei der professionellen, multiaxialen kinder- und jugendpsychiatrischen Diagnostik bereits berücksichtigt. Bei der Therapieplanung im Kindes- und Jugendalter ist unverzichtbar darüber hinaus das Einbeziehen der individuellen und psychosozialen Kontextfaktoren, der Eltern im Besonderen, und das frühzeitige Einbeziehen eines Facharztes für Kinder- und Jugendpsychiatrie bei Bedarf. Dies gilt auch für die Begutachtung.

Stichworte: Adipositas – Kinder- und Jugendpsychiatrie – Begutachtung – Essstörungen – Kontextfaktoren – Depression – Binge-Eating-Störung

Anschrift des Verfassers:
Dr. med. Stephan Springer
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Schwerpunkt Neuropädiatrie
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
und -psychotherapie
Klinik Hochried
Hochried 1–12
82418 Murnau

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Jugendalter (61%)Therapieplanung (50%)Jugendpsychiatrie (48%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Seite drucken