Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 06-2017, Seite 302 - 306
R. Lange

Aktuelles in der Begutachtung im Beamtenrecht – Die Begutachtung von „Beihilfefragen“ durch Gesundheitsämter

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Je nach landesgesetzlichen Organisationsvorgaben stellen „Beihilfeanfragen“ für Ärzte der Gesundheitsämter meist schwierig und aufwändig anzugehende Begutachtungsaufträge dar. Abgesehen von den sog. Kuruntersuchungen betreffen die typischen Fragestellungen – Rechnungsüberprüfungen, Auslandsrechnungen, neue Behandlungsmaßnahmen, Heilpraktikerrechnungen – eher abstrakte Sachverhalte, die gleichwohl eine fachlich tiefgehende und thematisch differenzierte Betrachtung erfordern. Anders als die im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung einschlägig bestehenden Strukturen sind Gesundheitsämter mit ihrer sozialmedizinisch-ganzheitlichen, jedoch in aller Regel nicht fachspezifischen gutachterlichen Orientierung dazu nur eingeschränkt in der Lage. Trotz allen Engagements der beteiligten amtsärztlichen Gutachter bedingt dies mit fachlichen Unsicherheiten behaftete, im Streitfall angreifbare Einzelbeurteilungen, die im ungünstigsten Fall auch noch fälschlich zu einem generalisierten Maßstab erhoben werden können. Es ist daher kritisch zu diskutieren, ob nicht alternativ andere übergreifende Dienste mit gebündelter Fachkompetenz eher geeignet sind bzw. wären, um derartige Fragestellungen auf fachlich fundierter Basis rechtssicher aufarbeiten zu lassen.

Stichworte: Beihilfe – Beihilfegutachten – Rechnungsprüfung – neue Behandlungsmaßnahmen – Heilpraktikerbehandlung

Abstract English

The latest in assessments under civil service law – The assessment of “assistance questions” by health authorities

Abstract: Depending on the different country’s organizational regulations, “requests for medical cost reimbursement” based on Civic Service Laws usually require difficult and complex appraisal procedures by Medical Officers in Public Health Departments. In addition to the so-called “rehabilitation examinations”, the other typical questions – bill audits, foreign country invoices, new treatment methods, health practitioner bills – are complicated challenges, which nevertheless require a depth and thematically differentiated view. In contrast to the structures that are relevant in the area of statutory health insurance, public health authorities with their social medical-holistic but generally non-specific expert orientation are in a restricted qualification. In spite of all interested commitment of the Medical Officers, there result are critical medical uncertainties, which can be attacked in the event of a dispute, or in the worst case can also be falsely raised to a generalized standard. Therefore it is critical to discuss whether alternative, non-regional service departments with bundled expertise could be more likely to be appropriate for dealing with such questions on the basis of a specially qualified background.

Keywords: medical cost reimbursement by Civic Service Law – requests for medical cost reimbursement – medical bill audit – new treatment methods – health practitioner

Anschrift des Verfassers:
Dr. med. Rudolf Lange
Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen
Sozialmedizin – Umweltmedizin
Leiter des Kreisgesundheitsamtes Mettmann
Hochdahler Str. 180
40724 Hilden

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Beihilfeanfrage (60%)Auslandsrechnung (60%)Heilpraktikerrechnung (60%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.