RSS-Feed

Wie erfahren Sie von neuen Inhalten bei MedSach, ohne ständig auf der Website nachzusehen? Ganz einfach: Mit unserem RSS-Feed. Diese komfortable Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit, permanent und ganz bequem über alle neuen Inhalte informiert zu sein.

Klicken Sie einfach auf den folgenden Link, um Ihren MedSach RSS-Feed zu aktivieren:

MedSach RSS Feed abonnieren

Je nach den Einstellungen Ihres Browsers oder Ihres Newsfeed-Readers wird der Newsfeed dann direkt abonniert oder Sie müssen noch mit "Ja" auf die Bestätigungsfrage antworten.

Alles weitere funktioniert wie der automatische Abruf von E-Mail: Ihr Browser oder Ihr Newsfeed-Reader wird entsprechend Ihren Einstellungen in regelmäßigen Abständen prüfen, ob neue Inhalte vorliegen. Wenn das der Fall ist, wird automatisch eine Kurzinfo mit Link zum vollständigen Inhalt geladen und Ihnen angezeigt. Wenn die Kurzinfo für Sie von Interesse ist, reicht ein Klick und der Browser ruft den vollständigen Inhalt auf der Website MedSach auf.

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie Newsfeeds in Ihrem Browser finden, schlagen Sie bitte im Hilfe-Menü Ihres Browsers nach. Aufgrund der vielen Varianten können wir Ihnen leider keine genaue Beschreibung geben und bitten dafür um Ihr Verständnis.

Weitergehende Informationen zu RSS-Feeds finden Sie bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/RSS-Feed

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.