Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 04-2017

Begutachtung bei Leberlebendspende in der gesetzlichen Unfallversicherung

Zum Beitrag von Cyffka und Müller in MedSach-Heft 2/2017 S.72
Mit Interesse habe ich den o. g. Artikel gelesen, bei dem es sich um eine besondere und nicht sehr häufig vorkommende Gesamtkonstellation handelt. In der sozialmedizinischen Beurteilung liegen doch einige Ungereimtheiten vor, die eigentlich nicht dem Standard Ihrer Fachzeitschrift entsprechen. So wird letztlich als Folge der Hilfeleistung auch „eine physiologische Trauerreaktion nach dem Tod des Vaters“ (die mittlerweile folgenlos ausgeheilt ist) nach Lebendspende gesehen. Der Versicherungsschutz der GUV deckt sicherlich eine Anpassungsstörung oder eine posttraumatische Belastungsstörung ab, wenn z. B. die Person, an der die Hilfeleistung vorgenommen wird, währenddessen verstirbt. Die Tatsache, dass der Transplantatempfänger im weiteren Verlauf verstirbt, unterliegt hier jedoch nicht mehr dem eigentlichen Versicherungsschutz der GUV bei Hilfeleistungen. Insbesondere dürfte in diesem konkreten Fall die Trauerreaktion darauf beruhen, dass es sich bei dem Transplantatempfänger um den Vater gehandelt hat.

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.