Abstracts

Hier finden Sie die Abstracts der vorangegangenen Veranstaltungen des Heidelberger Gesprächs:

29. Heidelberger Gespräch 2016


Themen:

  • Begutachtung nach Flucht und Migration
  • Psychiater und Psychologe – wer begutachtet was?
  • Neuregelungen in der Begutachtung der Pflegebedürftigkeit
  • Aktuelles in der Begutachtung im Beamtenrecht.

Downloads:

28. Heidelberger Gespräch 2015


Themen:

  • Einflussnahme auf den Gutachter
  • Begutachtung von Kindern und Jugendlichen
  • Auswirkungen des Referentenentwurfs zur Änderung des Sachverständigenrechts auf die gutachterliche Tätigkeit
  • Begutachtung bei Epilepsie

Downloads:

27. Heidelberger Gespräch 2014

Themen:

  • Begutachtungsproblem Adipositas
  • DSM-5
  • Die strukturierte curriculare Fortbildung ‚Medizinische Begutachtung‘ der Bundesärztekammer
  • Ärztliche Begutachtung im Spannungsfeld von Qualität und Quantität
  • Gendiagnostikgesetz

Downloads:

26. Heidelberger Gespräch 2013

Themen:

  • Neuregelungen zur Lebendorganspende
  • Burnout-Syndrom
  • Berufliche Sonnenlichtexposition und Hautkrebs: eine neue Berufskrankheit
  • Umgang mit „schwierigen Kunden“

Downloads:

25. Heidelberger Gespräch 2012

Themen:

  • Amtsermittlung versus Mitwirkung
  • Neues zum Unfallbegriff
  • Kontextfaktoren - Bedeutung für die Begutachtung
  • Von"Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertenrecht (Teil2 SGB IX)" zu "Anlage zu §2 der Versorgungsmedizin-Verordnung vom 10. Dezember 2008 - Versorgungsmedizinische Grundsätze"

24. Heidelberger Gespräch 2011

Themen:

  • Begutachtung an Schnittstellen
  • Psychische Störungen nach Gewalterleben und Bedrohung
  • Kindesmissbrauch und Opferentschädigung
  • Grenzen zulässiger Fragen an den Gutacher
  • Neue BK Gonarthrose ?
  • Begutachtungsprobleme im Betreuungsverfahren
  • Das Problem der zumutbaren Willensanspannung

23. Heidelberger Gespräch 2010

Themen:

  • Aktuelle Erkenntnisse für die Begutachtung
  • Fibromyalgie
  • HWS“Schleudertrauma“
  • Multiple Chemische Sensibilität
  • Ladung des medizinischen Sachverständigen zur Erläuterung eines Gutachtens
  • Passiv-Rauchen als Ursache für eine Berufskrankheit?
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Das Konstrukt des allgemeinen Arbeitsmarktes

22. Heidelberger Gespräch - 2009

Themen:

  • Bedeutung von Begutachtungsempfehlungen, antizipierten Sachverständigengutachten und Leitlinien
  • Begutachtung bei Migrationshintergrund
  • Möglichkeiten und Grenzen psychologischer Begutachtung im Sozialrecht

21. Heidelberger Gespräch - 2008

Themen:

  • Begutachtungen im Beamtenrecht
  • Begutachtung von Behandlungen bei schwersten und seltenen Erkrankungen
  • Kosmetische versus medizinische Indikation bei medizinischen Eingriffen
  • Anspruch und Wirklichkeit der Berufskrankheitenmerkblätter
  • MdE bei Krebserkrankungen im SGB VII
  • Mehrbedarf bei kostenaufwändiger Ernährung im SGB II
  • Urheberrecht bei Gutachten

20. Heidelberger Gespräch - 2007

Themen:

  • 20 Jahre Heidelberger Gespräch – „State of the Art“ in der Begutachtung:
  • Verantwortung und Ethik in der Begutachtung
  • Das professionelle Gutachten-Assessment in der medizinischen Begutachtung
  • Aktuelle Fragen zur Beurteilung von Implantaten und Prothesen - Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.