Auch ältere Hypertoniker profitieren von intensivierter Blutdruckeinstellung

Nach aktuellen Studien scheinen auch ältere Patienten mit arterieller Hypertonie von einer intensivierten Blutdruckeinstellung zu profitieren, sofern die Therapie gut vertragen wird, berichtete Felix Mahfoud von der Klinik für Innere Medizin III am Universitätsklinikum des Saarlandes auf dem 14. DGK-Kardiologie-Update-Seminar am 15. und 16. Februar 2019 in Wiesbaden.
Das biologische Alter ist wohl therapieentscheidend. Nach der neuen Europäischen Hochdruckleitlinie von 2018 sollen bei über 65-Jährigen systolische Werte zwischen 130 und 140 mm Hg angestrebt werden. Wichtig sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen, auch hinsichtlich der Nierenfunktion.

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Seite drucken