Abgrenzung zwischen Befunderhebungsfehler und Diagnosefehler

Im Arzthaftungsprozess ist die Abgrenzung zwischen einem Befunderhebungsfehler und anderen Behandlungsfehlertypen wegen der Besonderheiten der Beweislastverteilung (nach BGB § 630 h Abs. 5) für die Praxis von höchster Relevanz, da die jeweilige Zuordnung vielfach für den Ausgang des Verfahrens entscheidend ist, erklärt Peter Sommerfeld, Vorsitzender des 3. Zivilsenats (Arzthaftungssenat) des Oberlandesgerichts Hamm, in der Fachzeitschrift „Versicherungsrecht“.
Nach den Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 21.12.2010 und vom 26.1.2016 ist die generelle Abgrenzung zwischen einem Befunderhebungsfehler und einem Diagnosefehler/Diagnoseirrtum für die Praxis weitgehend geklärt und kann im Einzelfall mit Hilfe des medizinischen Sachverständigen festgestellt werden:
Danach ist ein Diagnosefehler gegeben bei einer fehlerhaften Bewertung von erhobenen oder bereits vorliegenden Befunden, während ein Befunderhebungsfehler in der Unterlassung liegt, einen medizinisch gebotenen Befund rechtzeitig zu erheben oder zu sichern, wobei zur Befunderhebung auch die sorgfältige und umfassende Anamnese zählten kann.

Ein Diagnosefehler wird auch nicht dadurch zu einem Befunderhebungsfehler, wenn bei objektiv zutreffender Diagnosestellung noch weitere Befunde zu erheben gewesen wären.

(Versicherungsrecht 69 (2018) 24: 1491-1493)

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.