Sildenafil verbessert Raynaud-Symptomatik bei Sklerodermie

Phosphodieserase-V-Hemmer wie Sildenafil sind inzwischen eine Standardtherapie zur Verbesserung der Raynaud-Symptomatik bei Patienten mit Sklerodermie (systemischer Sklerose), berichtete Gabriela Riemekasten von der Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, auf dem 13. Rheumatologie-Update-Seminar am 16. und 17. März 2018 in Wiesbaden - auch wenn das ein Off-Label-Einsatz sei.
Das belegt auch eine aktuelle Plazebo-kontrollierte Studie, die den Effekt von Sildenafil auf objektive und subjektive Parameter nachweist. Nach acht Wochen zeigten die mit Sildenafil behandelten Patienten eine Verbesserung des Blutflusses vor und nach Kältestimulation. Außerdem kam es zu einer signifikanten Verbesserung der Dauer des Raynaud-Syndroms und zu einer prozentualen Verbesserung im Raynaud-VAS-Score im Vergleich zum Therapiebeginn.

Es sei wichtig, diese Therapie bei den Kostenträgen einzufordern, betonte Riemekasten. Die genannte Studie sei neben den aktuellen EUSTAR-EULAR-Empfehlungen und den Leitlinien der Britischen Fachgesellschaft eine gute Grundlage für die Antragstellung. Die Gabe von Phosphodieserase-V-Hemmern werde empfohlen zur Behandlung des Raynaud-Syndroms und von digitalen Ulzerationen. Die Kosten seien mit 80 bis 90 Euro pro Quartal (sofern man die 100 mg-Tabletten teile bzw. viertele) sicher überschaubar.

Diese Informationen sind für den Gutachter in der Krankenversicherung wichtig, wird Sildenafil (Viagra®) doch in der Regel als Lifestyle-Medikament zur Potenzzsteigerung eingesetzt und entsprechend in der Regel von der Kostenerstattung ausgeschlossen.

• Andrigueti FV, Ebbing PCC, Arismendi MI, Kayser C. Evaluation of the effect of sildenafil on the microvascular blood flow in patients with systemic sclerosis: A randomised, double-blind, placebo-controlled study. Clin Exp Rheumatol. 2017 Sep- Oct; 35 Suppl 106 (4): 151-158
• Kowal-Bielecka O, Fransen J, Avouac J, Becker M, Kulak A, Allanore Y, Distler O, Clements P, Cutolo M, Czirjak L, Damjanov N, Del Galdo F, Denton CP, Distler JHW, Foeldvari I, Figelstone K, Frerix M, Furst DE, Guiducci S, Hunzelmann N, Khanna D, Matucci-Cerinic M, Herrick AL, van den Hoogen F, van Laar JM, Riemekasten G, Silver R, Smith V, Sulli A, Tarner I, Tyndall A, Welling J, Wigley F, Valentini G, Walker UA, Zulian F, Müller-Ladner U; EUSTAR Coauthors: Update of EULAR recommendations for the treatment of systemic sclerosis. Ann Rheum Dis. 2017 Aug; 76 (8): 1327-1339

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.