Ultraschalltherapie bei Frakturen ohne nachweisbaren Effekt

Die Ultraschallbehandlung bei Frakturen und knochenchirurgischen Eingriffen wird seit über 20 Jahren zur Knochenheilung angewandt, obwohl die Evidenz „recht dünn“ ist, erklärte Uwe Lange von der Abt. Rheumatologie, klinische Immunologie, physikalische Medizin und Osteologie an der JLU Giessen, Campus Kerckhoff in Bad Nauheim, auf dem 13. Rheumatologie-Update-Seminar am 16. und 17. März 2018 in Wiesbaden.
Frühere Meta-Analysen waren zu keinen klaren Schlussfolgerungen gekommen, wobei ein Hauptproblem darin bestand, dass die Studien in der Regel weniger als 30 Patienten behandelt hatten. In der Studie TRUST (Trial to Re-evaluate Ultrasound in the Treatment of Tibial Fractures) wurden 501 Teilnehmer eingeschlossen. Diese im Jahr 2016 veröffentlichte Studieist die bislang größte randomisiert-kontrollierte Studie zu dieser Thematik; in ihr konnte kein Nutzen der Ultraschallbehandlung festgestellt werden.

Ein kanadisches Ärzteteam nahm dies nun zum Anlass, die gesamt Literatur zur Ultraschalltherapie zur (vermeintlich) beschleunigten Knochenheilung erneut zu evaluieren. Es wurden insgesamt 23 randomisiert-kontrollierte Studien gefunden. Bei allen Studien erfolgte eine Scheinbehandlung gegen eine Ultraschalltherapie. In fast allen Studien erfolgte die Applikation für 20 Minuten täglich. Nur 3 der Studien (!) waren nicht industrieunterstützt.

Dieses systematische Review kommt zusammenfassend zu dem Ergebnis, dass die Ultraschalltherapie Patienten mit Knochenbrüchen weder schneller arbeitsfähig macht noch Folgeoperationen verhindert oder die radiologische Heilung beschleunigt. Auch werden Schmerzen nicht signifikant gelindert und die Zeit bis zur vollen Belastbarkeit wird nicht verkürzt.

(Schandelmaier S, Kaushal A, Lytvyn L et al. Low intensity pulsed ultrasound for bone healing: Systematic review of randomized controlled trials. BMJ 2017; 356: J656)

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 29. bis 30. Oktober 2018 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 29. - 30.10.2018 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.