Immuntherapie beim Darmkrebs noch Off-Label-Use

Wolfgang Schepp, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Gastroenterologische Onkologie am Klinikum Bogenhausen in München und Präsident des Kongresses „Viszeralmedizin 2018“ im September 2018 in Berlin, kritisiert, dass die in Europa und in Deutschland geltenden Leitlinien (selbst auf S3-Niveau) und die Zulassungssituation zunehmend in Widerspruch zueinander geraten, so dass in manchen Fällen Off-Label-Use zum Therapiestandard werde.
So erfüllen etwa fünf Prozent der metastasierten kolorektalen Karzinome die molekulare Voraussetzung einer hohen Mikrosatelliten-Instabilität („MSI-high“) und profitieren mit bis zu 60-prozentigen Ansprechraten von einer Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren. Für diese Patienten wurde 2015 in den USA ein erstes immuntherapeutisches Medikament zugelassen, der Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab. Checkpoint-Inhibitoren lösen eine natürliche Bremse des Immunsystems und sorgen so dafür, dass der Krebs für das Immunsystem sichtbar wird und besser durch den eigenen Körper bekämpft werden kann.

Anders als in den USA sind die modernen Immuntherapeutika in Deutschland aber noch nicht für die Darmkrebsbehandlung zugelassen. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) empfiehlt in ihrer neuen Leitlinie jedoch deren Einsatz bei fortgeschrittenen Darmkrebstumoren mit Mikrosatelliten-Instabilität bereits. Entsprechend muss in Deutschland vor einer solchen Entscheidung für einen Off-Label-Use mit dem für jeden einzelnen Patienten zuständigen Kostenträger die Kostenübernahme vor Therapiebeginn geklärt werden.

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 29. - 30.10.2018 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.