Sarkomtherapie im interdisziplinären Sarkomboard abstimmen!

Insgesamt hat sich die ungünstige Prognose der meisten Sarkome in den letzten Jahren zwar durch Zunahme und Verfeinerung der Therapieoptionen gebessert, doch hat diese Gruppe von Tumoren in fortgeschrittenen Fällen immer noch eine ungünstige Prognose, berichtete Martin Trepel von der II. Medizinische Klinik am Klinikum Augsburg auf dem 13. Onkologie-Update-Seminar am 16. und 17. Februar 2018 in Mainz.
Teilweise mag das daran liegen, dass die Diagnose häufig zu spät und oder nicht korrekt im Sinne der o. g. Vielfalt verschiedener Subentitäten und deren therapeutische Relevanz gestellt wird. Zudem wird noch viel zu häufig das Potential der interdisziplinären Zusammenarbeit und Abstimmung von Therapien nicht optimal ausgenutzt.

Gerade bei seltenen und zudem sehr heterogenen Malignomen wie Sarkomen sollte eine Präsentation in einem interdisziplinären Sarkomboard im nächstgelegenen Zentrum angestrebt werden, bevor die Therapie eingeleitet wird, forderte Trepel. Das gilt auch für Läsionen, deren Dignität präoperativ nicht zweifelsfrei ist und deren sichere Exzision in toto präoperativ mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gewährleistet werden kann.

Eine entsprechende Vorstellung erst nach der Therapieeinleitung, z. B. Operation, verschlechtert dagegen die Behandlungsergebnisse. Aktuelle Studien mit sehr großer Fallzahl, obwohl retrospektiv, untermauern das eindrücklich. Die prätherapeutische Entscheidung sollte dabei auf einem histologischen Befund basieren, der durch einen in der Sarkombefundung erfahrenen Pathologen erstellt ist, einschließlich der jeweils erforderlichen molekulargenetischen Untersuchungen.

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 29. bis 30. Oktober 2018 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 29. - 30.10.2018 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.