Deutsche Gesellschaft für Chirurgie beklagt erhebliche Defizite in der Patientenversorgung

Auf dem 134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) vom
21. bis 24. März 2017 in München diskutieren Chirurgen unter dem Motto
„Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit“, wie die Infrastruktur im Sinne des Patienten angepasst werden müsste.
„Trotz der enormen Fortschritte in der Chirurgie gibt es in Deutschland erhebliche Defizite in der Patientenversorgung“, erklärte der DGCH-Präsident Prof. Dr. Tim Pohlemann auf einer Vorab-Pressekonferenz in München. Patienten werden aufgrund des Pflegemangels bei Operationen immer schlechter vor- und nachversorgt und im Zuge des wachsenden ökonomischen Drucks schneller entlassen. „Dadurch wird letztlich der Behandlungserfolg gefährdet“, warnte der Unfallchirurg.

Auch der demografische Wandel, die Arbeitszeitgesetzgebung sowie politische und regulatorische Vorgaben stellen die chirurgische Versorgung vor ungewohnte Herausforderungen. Mit dem diesjährigen Kongressmotto „Verantwortung, Vertrauen, Sicherheit“ legen die Veranstalter nach eigenen Angaben den Fokus daher auf die Voraussetzungen, die notwendig sind, um als Chirurg bestmöglich zum Nutzen des Patienten wirken zu können.

„Wir müssen die Patienten-Arzt-Beziehung stärken – breite Verantwortung für unsere Patienten übernehmen und ihnen auch in Zukunft Vertrauen in eine gute und sichere Versorgung vermitteln“, betonte Pohlemann.
Kommentar: Diese Thematik ist gerade auch unter dem Aspekt der Arzthaftpflicht bedeutsam.

G.-M. Ostendorf, Wiesbaden
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.