Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 04-2019, Seite 166 - 169
M. Schiltenwolf, D. Scholtysik

Die Weiterentwicklung der MdE-Bemessung – aus Sicht des ärztlichen Gutachters

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Da die Legaldefinition des verschlossenen Arbeitsmarkts als Grundlage der MdE-Bemessung regelhaft nicht umzusetzen ist, hat eine interdisziplinäre MdE-Expertengruppe der DGUV MdE-Eckwerte nach medizinischen Gesichtspunkten vergleichbarer Beeinträchtigungen nach der ICF von 10 % bis 100 % entwickelt. Diese medizinisch begründeten Eckwerte zeigen starke Übereinstimmung mit den GdB/GdS-Tabellen der VersMedV.

Stichworte: Minderung der Erwerbsfähigkeit – Eckwerte – International Classification of Functioning – Begutachtung

Abstract English

Development of the assessment of impairment of earning capacity from the viewpoint of the medical expert

Abstract: The legal definition of the closed employment market cannot as a rule be applied as a basis for the assessment of the impairment of earning capacity (MdE). An interdisciplinary group of MdE experts from the DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, the umbrella organisation of German accident insurance institutions) has therefore developed a framework of reference values ranging from 10 % to 100 % by medical considerations of comparable impairments according to the ICF. These medically referenced values display a strong analogy with the GdB/GdS schedules of VersMedV.

Keywords: Impairment of earning capacity reference values International Classification of Functioning assessment

Anschrift des Verfassers:
Prof. Dr. med. Marcus Schiltenwolf
Konservative Orthopädie
Gutachtenambulanz
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Universitätsklinikum Heidelberg
Schlierbacher Landstr. 200 a
69118 Heidelberg

Ass. jur. Dirk Scholtysik
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand
Glinkastraße 40
10117 Berlin

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Eckwert (96%)GdS-Tabellen (90%)MdE-Bemessung (77%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Seite drucken