MedSach Ausgabe: 03-2019

Transkulturelle Medizin

Migranten aus muslimischen und afrikanischen Lebenswelten im ärztlichen Alltag

Böhles, H., Qirshi, M.; 187 Seiten, geb, Springer, Berlin, 2018. € 39,99, als eBook € 29,99.ISBN 978-3-662-56034-1

Nicht nur der behandelnde Arzt, sondern auch der Gutachter wird bei seiner Tätigkeit schon seit längerem und in den letzten Jahren sicher zunehmend mit Problemen gesundheitlicher Natur von Menschen konfrontiert, die einem anderen Kulturkreis als dem entstammen, in dem er selbst seine Sozialisation erfahren hat. Er steht bei seiner Arbeit dann Eigenheiten, Einstellungen und Reaktionsweisen gegenüber, die ihn immer wieder irritieren, Anlass zu Missverständnissen sein können und deren Kenntnis und Einordnung aber trotzdem für eine zutreffende Beurteilung gutachtlicher Fragen betreffend diesen Personenkreis von Bedeutung seien können.

Die Autoren haben hier in jeweils kurzen Abschnitten neben Einzelaspekten zu Kommunikationsformen und allgemeinen Einflüssen von Herkunftskultur und Religion auf den Umgang mit Gesundheit und Krankheit auch Informationen zu kulturtypischen Ernährungsformen, Süchten und ethnisch bedingten körperlichen Untersuchungsbefunden zusammengetragen. Aus den Erfahrungen der Einwanderungswelle nach 2015 finden sich auch Hinweise zu häufigen Erkrankungen in diesem Personenkreis. Manches wünschte man sich etwas tiefer ausgeführt, manche Informationen finden sich auch an verschiedenen Stellen mehrmals, insgesamt wird man aber durch die Ausführungen eine Sensibilisierung für die Begegnung mit Patienten aus anderen Kulturkreisen erfahren, auf deren Hintergrund im eigenen täglichen Umgang dann in kritischer Reflexion ein weiterer Ausbau notwendiger Kenntnisse ermöglicht wird. Auch Juristen, die zwangsläufig mit diesen Fragen ebenfalls in Kontakt kommen, werden die Ausführungen mit Gewinn lesen können.

E. Losch, Frankfurt am Main

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Kulturkreis (45%)Herkunftskultur (42%)Einwanderungswelle (40%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.