Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 05-2017, Seite 206 - 209
P. W. Gaidzik, M. Schiltenwolf

Erörterung eines Sachverständigengutachtens vor Gericht

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Ein Sachverständiger muss in Straf-, Zivil- und zunehmend auch in Sozialgerichtsprozessen damit rechnen, dass er sein Gutachten vor Gericht mündlich erläutern muss. Dies sollte nicht nur als lästige Pflicht empfunden werden, selbst wenn sein Auftreten ihm zuweilen als überflüssig erscheinen mag, weil sich die Erörterung in der bloßen Wiederholung des bereits schriftlich Niedergelegten erschöpft oder die Befragung vermeintlich oder tatsächlich zu unsachlichen Angriffen gegen seine Person instrumentalisiert wird. Gleichwohl ist ihm bei der Befragung durch Richter und Parteien bzw. Beteiligten und ihren Rechtsvertretern stets ein ruhiges und sachorientiertes Auftreten zu empfehlen, insbesondere sollte er sich nicht provozieren lassen. Andererseits spricht es nicht etwa gegen, sondern für die Kompetenz eines medizinischen Sachverständigen, auch zur Korrektur seiner schriftlichen Aussagen bereit zu sein, wenn und soweit dies im Laufe seiner Vernehmung erforderlich sein sollte.

Stichworte: Anhörung – mündliche Erläuterung – Erscheinungspflicht – Befangenheit – Sachverständigengutachten

Abstract English

Consideration of an expert opinion in court

Abstract: As a medical expert in criminal, civil and, increasingly, in social court you have to expect to elucidate orally your written expertise. You should not see this obligation as an annoying activity, although in some cases there could be an unnecessary repetition or it could only be used as an attack on your reputation in a non-objective way. However one can give the advice to remain calm and matter-of-fact during the questioning by court, the involved parties or their lawyers. Especially he should not allow himself to be provoked. On the other hand it doesn´t call for the incompetence, but rather the opposite, when a medical expert is willing to correct himself if necessary.

Keywords: examination of medical experts – elucidation – release duty – partiality

Anschrift des Verfassers:
Prof. Dr. med. Peter W. Gaidzik –
Rechtsanwälte
Hafenstraße 14
59067 Hamm

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sozialgerichtsprozess (53%)Vernehmung (49%)Rechtsvertreter (48%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Heidelberger Gespräch

Vom 28. bis 29. September 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum

Weitere Informationen

 

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 28.-29.09 2016 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.