Kompletten Artikel als PDF kaufen

Unten finden Sie eine Vorschau auf den Inhalt. Der Preis für diesen Artikel im Volltext beträgt 30,00 EUR inkl. MwSt. Sie bekommen den Artikel in wenigen Minuten bequem als PDF an Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

MedSach Ausgabe: 06-2004, Seite 200  
Sprenger-Klasen, I.

Nierentransplantation - Probleme bei Begutachtungen im Schwerbehinderten- und Sozialen Entschädigungsrecht?

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Gutachtliche Beurteilungen des GdB im Schwerbehindertenrecht und der MdE im sozialen Entschädigungsrecht fallen nach Nierentransplantation nach Ablauf der Heilungsbewährung auch bei gleichem medizinischen Sachverhalt häufig unterschiedlich aus, da in den diesen Beurteilungen zugrunde zu legenden -Anhaltspunkten für die ärztliche Gutachtertätigkeit- hierzu keine einheitlichen GdB/MdE-Grade genannt sind. Ziel dieser Ausführungen ist es, auf dem Boden gesicherter medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse Vorschläge für eine sachgerechte GdB/MdE-Bewertung nach Eintritt der Heilungsbewährung bei Nierentransplantierten zu unterbreiten. Auch für die sachgerechte Beurteilung von Nachteilsausgleichen im Schwerbehindertenrecht werden Hinweise gegeben. Aus den Ausführungen ergeben sich zudem Hilfen für die gutachtliche Beurteilung von Kausalitätsfragen nach Nierentransplantation im sozialen Entschädigungsrecht.

Stichworte: Nierentransplantation - Heilungsbewährung - GdB/MdE-Grade - Nachteilsausgleiche - soziales Entschädigungsrecht-Schwerbehindertenrecht

Anschrift des Verfassers:
Dr. med. Irmtraud Sprenger-Klasen Ärztin für Innere Medizin/Nephrologie-Sozialmedizin- Reg. Med. Direktorin - Versorgungsamt Düsseldorf Erkratherstr. 339 40231 Düsseldorf

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Heilungsbewährung (73%)Nierentransplantation (70%)Schwerbehindertenrecht (54%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.