MedSach Ausgabe: 05-2002, Seite 161  
Hausotter, W.

Begutachtung von Migranten und Arbeitnehmern ausländischer Herkunft

Abstract deutsch

Zusammenfassung: Bei Personen anderer Kulturkreise handelt es sich um Menschen sehr heterogener Herkunft und ganz unterschiedlicher Biografien, die es stets im Einzelfall zu würdigen gilt. Schulische und berufliche Vorbildung, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit stellen entscheidende Faktoren für eine geglückte und erfolgreiche Integration oder im ungünstigen Fall für eine psychosomatische Erkrankung dar. Nicht die Migration als solche macht krank, sondern vielmehr wie sie erfolgte, wieweit eine adäquate Integration gelang und welche sozioökonomischen Konsequenzen daraus resultieren. Dem Gutachter obliegt die Aufgabe, die Gleichbehandlung aller Probanden ebenso zu gewährleisten, wie individuelle Gegebenheiten, wie sie sich aus der Lebensgeschichte ergeben, sachlich aber auch einfühlsam zu berücksichtigen.

Stichworte: Migranten - Begutachtung - Sprachprobleme - Krankheitsentstehung - Morbiditätsrisiko - funktionelle Störungen - Schmerzen

Anschrift des Verfassers:
Dr. med. Wolfgang Hausotter Facharzt für Neurologie und Psychiatrie - Sozialmedizin - Rehabilitationswesen - Martin-Luther-Straße 8 87527 Sonthofen/Allgäu

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Schlagworte zu diesem Artikel:

Lebensgeschichte (60%)Kulturkreis (54%)Biografie (50%)

Weitere Artikel zum Thema

Zeitschriftenkonzept

Der MedSach ist im Kreis der gutachtlichtätigen Ärzte seit über 100 Jahren bewährt. Er informiert in jeder Ausgabe aktuell über medizinische und juristische Probleme in Fragen der Begutachtung.

mehr

E-Mail an die Redaktion

Der direkte Draht zu Ihnen ist uns wichtig. Sind Sie mit unserem Angebot zufrieden? Haben Sie neue Ideen? Fehlt Ihnen etwas?

Schreiben Sie uns!

Bookshop

Hier finden Sie ausgewählte Titel zur Arbeits- und Sozialmedizin.

zum Bookshop

 

Heidelberger Gespräch

Vom 9. - 10.10.2019 in Heidelberg, Deutsches Krebsforschungszentrum dkfz, weitere Informationen hier

Diesen Hinweis ausblenden.